[Hauptseite]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

54.146.227.92 | Anmelden | Hilfe

  DE  EN  FR  IT 
Hauptseite
Gesamtindex
Letzte Änderungen

Druckversion
Artikeldiskussion

Artikel
Bild
Patent



Spezialseiten
 Hersteller | Pfeil.gif Patente |   Maschinen

Ascota


Ascota war kein Hersteller, sondern ein Warenzeichen, benutzt vom Buchungsmaschinenwerk.
Es wurde eingeführt aufgrund erfolgreicher Klagen der in die Bundesrepublik umgesiedelten ehemaligen Firmenleitungen (Astra und Wanderer) gegen die Weiternutzung der Markennamen "Astra" bzw. "Continental" in der DDR.
Ascota war ein Kunstwort aus "AStra" und "COntinenTAl").

Für neue Projekte wurden ab 1969 das Warenzeichen "Ascota" nicht mehr benutzt, sondern stattdessen das Warenzeichen "daro".
Altprojekte wurden hingegen weiterhin unter dem Warenzeichen Ascota ausgeliefert.

Inhaltsverzeichnis

1 Firmendaten

Vollständiger Name....: Buchungsmaschinenwerk Karl-Marx-Stadt
Ort, Land.............: Chemnitz, Deutschland (DDR)
Gründung..............: 1951 als "Büromaschinenwerk Chemnitz" aus den Werken Astra und Wanderer
Namensänderung........: 1954 "VEB Buchungsmaschinenwerk Chemnitz"
......................: 1969 Eingliederung in das Kombinat Zentronik, Sömmerda
......................: 1979 Eingliederung in das Kombinat Robotron, Dresden
Löschung der Firma....: 1992
Hauptprodukte.........: mechanische Rechenmaschinen, Buchungsmaschinen, PCs, Geräte für Banken, Schreibmaschinen

2 Firmengeschichte

3 Rechner

4 Literatur

5 Weblinks

6 Weitere Informationen





Nach dem Urheberrechtsgesetz dürfen Sie Inhalte des Rechnerlexikons ohne Veränderung zitieren, sofern Sie die Quelle angeben.