[Hauptseite]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

3.236.218.88 | Anmelden | Hilfe

  DE  EN  FR  IT 
Hauptseite
Gesamtindex
Letzte Änderungen

Druckversion
Artikeldiskussion

Artikel
Bild
Patent



Spezialseiten
 Geräte/Hilfsmittel

Centifix


CENTIFIX Proportional-Maßstab
CENTIFIX Proportional-Maßstab
Inhaltsverzeichnis

1 Gerätedaten


Modell............: Centifix
Firma.............: Ferrari
Hersteller*.......: Ferrari
Konstrukteur*.....: Ferrari, Franz
Ort, Land.........: Berlin, Deutschland
Maße (LxBxH)......: 30,6cm x 2,2cm (Aluminiumprofil)
Gewicht...........: g
System............:
Farbe(n)..........:
Material..........: Aluminiumprofil, Plastik, Gummiband
Produziert........: von ca. 1960 bis ca. 1970


Centifix schieber.jpg
Schieber für den CENTIFIX Proportional-Maßstab

2 Beschreibung

  • Beschreibung:
Die zwischen den Schiebern auf dem Aluminiumprofil eingespannte Gummiskala kann beliebig gedehnt werden. Mit verschiedenen Skalen ist es so möglich, unterschiedliche Maßstäbe zu übertragen.

  • Varianten:
Zu dem Proportional-Maßstab gibt es eine "Rollvorrichtung". Sie besteht aus einem etwa 30cm x 8cm großem Plastiklineal mit einem 30cm-Lineal an einer Kante und einer kürzeren parallel liegenden Zehnerteilung. Unter dem Lineal ist eine dünne Walze, so dass das Lineal über das Papier geschoben werden kann. Der Proportional-Maßstab wird von oben in das Lineal eingelegt, so dass die Gummiskala über der Zehnerteilung liegt. Dieses erweiterte Gerät heißt CENTIFIX-Bandrechenstab. Mit ihm lassen sich Verhältnisse bestimmen.

Centifix 4 skalen.jpg
4 Skalen für den CENTIFIX Proportional-Maßstab

3 Literatur

4 Patente

5 Weblinks

6 Sonstiges

Großbild

aus der Patentschrift

Amerikanischer Vorgänger Gerber Variable Scale
Seite eröffnet von: Wolf-G. Blümich, 29.05.2004

Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind. Außerdem dürfen Zeilen hinzu gefügt werden.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.

Patente:





Nach dem Urheberrechtsgesetz dürfen Sie Inhalte des Rechnerlexikons ohne Veränderung zitieren, sofern Sie die Quelle angeben.