[Hauptseite]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

54.81.220.239 | Anmelden | Hilfe

  DE  EN  FR  IT 
Hauptseite
Gesamtindex
Letzte Änderungen

Druckversion
Artikeldiskussion

Artikel
Bild
Patent



Spezialseiten
 Geräte/Hilfsmittel

Recnomatic


Foto: Peter Dörr, mit freundlicher Genehmigung
Foto: Peter Dörr, mit freundlicher Genehmigung
Inhaltsverzeichnis

1 Gerätedaten

Modell............: Recnomatic
Hersteller*.......: Lestrig AG
Ort, Land.........: Deutschland
Maße (LxBxH)......: x x cm
Gewicht...........: g
Eingabe mit.......: Finger
System............: Gestänge; Lehrmittel
Konstrukteur......: Guterl, Gerold
Produziert........: 1972 (?)

2 Beschreibung

Hier handet es sich um ein Rechenlehrmittel, ähnlich Consul, the educated Monkey. Stellt man die Füße auf die zwei zu multiplizierenden Zahlen zwischen eins und zehn, so zeigt die Bleistiftspitze auf das Produkt.

Die Verwandtschaft mit dem kleinen Rechenkünstler ist klar zu erkennen. Dass der Entwickler von Renomatic den kleinen Rechenkünstler kannte, daran besteht, wenn man beide Produkte vergleicht, kein Zweifel.

Offen bleibt die Frage, ob der Erfinder des Recnomatic-Spielzeugs sich vom Rechenkünstler inspirieren ließ, oder ob es sich um ein und dieselbe Person handelt.

Der Stempelaufdruck DRPa beim kleinen Rechenkünstler lässt auf eine Herstellung vor 1945 schließen, während das Recnomatic-Spielzeug in der oberen, linken Ecke einen Aufruck "Copyright Lestrig AG 1972 Pat. Pend." aufweist, und im Jahre 1973 in etlichen Ländern patentiert wurde.

3 Abbildungen

Großbild

Recnomatic Skizze aus der deutschen Patentschrift DE2206734

Großbild

Der kleine Rechenkünstler. Vermutlich ein Vorgängermodell aus der Vorkriegszeit

Großbild

Recnomatic


4 Patente

 siehe unten

5 Ähnliche Artikel

Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.

Patente:




  • Patent:GB632330 21.11.1949 Edward Ernest Keegan : A toy calculating device
  Mehr...



Nach dem Urheberrechtsgesetz dürfen Sie Inhalte des Rechnerlexikons ohne Veränderung zitieren, sofern Sie die Quelle angeben.