[Main Page]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

3.91.106.223 | Log in | Help

  DE  EN  FR  IT 
Main Page
All pages
Recent changes

Printable version
Discuss article

article
image
patent



Special pages
 machines

Ascota Klasse 117


Enlarge

Buchungsautomat Ascota 117





Table of contents

1 Maschinendaten

Rechnertyp.......: Buchungsautomat, Datenerfassungsmaschine
Hersteller.......: Buchungsmaschinenwerk, Ascota
Modell...........: Klasse 117
Ort, Land........: Chemnitz Deutschland (DDR)
Produktionszeit..: 1961 bis 1968
System...........: Zahnstange
Rechenwerk.......: Zwei Saldierwerke (mit jeweils 1 Wort Speicher)
.................: Maschinengang fortlaufend (keine Pendelbewegung)
Stellenzahl......: 12 (Eingabe, Rechnung, Druckwerk, Lochband)
Geschwindigkeit..: 135 Berechnungen pro Minute
Eingabe mit......: Zehnertastatur
.................: Tastatureingabe im Hintergrund möglich.
Ausgabe mit......: Typenstangendruckwerk mit 3,8 mm Teilung
.................: Optional Lochbandausgabe (8-Spur-Lochband), Lochkartenausgabe
.................: Druckwagen 32 cm
.................: Aufsetzbare Formulartechnik: Karteneinzüge
.................: Farbbandspule, schwarz-rot
Antrieb..........: 1 zentraler Elektromotor für alle Funktionen.
.................: Für Servicezwecke Antrieb über Kurbel möglich.
.................: Gradskala zur Beurteilung des Maschinengang-Fortschritts vorhanden.
Rechenablauf.....: M - VA
Werteverarbeitung: 2-stufig
Farben...........: Gehäuse weiss
.................: Lochbandtisch braun
Material.........: Innenleben hauptsächlich Stahl, vernickelt
.................: Gehäuseoberschale Duroplast, lackiert
.................: Lochbandtisch: Pressspan, furniert.
Maße.............: Solo-Standgerät 500x240x290
.................: Tisch 1100x780x820
Gewicht..........: Grundgerät 24 kg
.................: Tisch mit Lochband-Peripherie 50 kg

2 Beschreibung


Besonderheiten........: Die Ascota 117 war die programmierbare, mit einem
......................: Buchungswagen versehene Variante der Ascota 116.
Programmierung........: Durch auswechselbare Programmbrücken
......................: 42 Befehlsgruppen (Schritte) pro Programm möglich.
......................: Programmbrücke mit stählernen Tabstops und Programmsteckern.
......................: 7 unterschiedliche Befehle, mechanisch abgetastet.
......................: Paralleles Rechnen auf beiden Rechenwerken möglich.
Externe Erweiterungen.: Bei einigen Varianten elektrische Kopplung mit Peripheriegeräten
......................: (z.B. Lochbandtechnik, Lochkartentechnik)
......................: Datenübergabe dazu durch eine Kontaktmatrix
Vorgänger:............: Ascota Klasse 115, Ascota Klasse 116
Nachfolger............: Ascota Klasse 071
Ähnliche Enwicklungen.: Ascota Klasse 071, Ascota Klasse 170, Optimatic
Seriennummern.........:
Preise................: 1966: DM 2800,-

3 Bilder

Enlarge

Rechenwerke der Ascota 117

Enlarge

Programmbrücke der Ascota 117


Enlarge

Ascota 117 (Prospekt 1964)

Enlarge

Ascota 117 mit Lochbandperipherie

Enlarge

Ascota 117 in Kopplung mit einem IBM-Lochkartenstanzer


4 Literatur


5 Patente

6 Weblinks

 http://www.robotrontechnik.de/index.htm?/html/computer/ascota117.htm
 http://www.robotrontechnik.de/index.htm?/html/zubehoer/buchung.htm

7 Anmerkungen

Seite eröffnet von: Robotrontechnik, 12. März 2013

According to copyright you are allowed to cite verbatim from rechnerlexikon.de when giving the reference.