[Main Page]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

3.234.214.113 | Log in | Help

  DE  EN  FR  IT 
Main Page
All pages
Recent changes

Printable version
Discuss article

article
image
patent



Special pages
 machines

Facit 1007


Enlarge

Foto: Geza Meszaros

Table of contents

1 Maschinendaten

Modell............: 1007
Hersteller*.......: Facit AB
Ort, Land.........: Åtvidaberg, Schweden
Maße (LxBxH)......: 27 x 34,8 x ? cm
Gewicht...........: 15,5 kg
Stellen (EWxUWxRW): 11 x 9 x 16
Eingabe mit.......: Zehnertastatur
Antrieb...........: Elektromotor
Löschung..........: Tasten (elektrisch)
System............: Sprossenrad
Farbe(n)..........: grau
Material..........: Plastik (Gehäuse)
Produziert........: von 1967 bis 1972(?)
Produktionsmenge..: ?

2 Beschreibung

Beschreibung......: Nachfolgemodell zur Facit CA 2-16
Besonderheiten....: Direkte Rückübertragung aus Resultat- und Umdrehungszählwerk; Speicher für Zwischenprodukte und -summen; vollautomatische verkürzte Multiplikation (Multiplikatorwerk: 8 Stellen); automatisches Quadrieren, Kubieren und Berechnen höherer Potenzen, vollautomatische Division
Varianten.........: Facit 1004 (einfach, manuell)
..................: Facit 1006 (einfacher)
Konstrukteur*.....: Grip, Erik Konrad; Toorell, Sture Efraim
Designer..........: ?
Bei Sammler.......: selten anzutreffen

3 Bilder

Enlarge

Facit 1007 (John Wolff)

Enlarge

Facit 1007 (Geza Meszaros)


Enlarge

Facit 1007 (Anzeige in "Der Spiegel" 1968)


4 Literatur

5 Patente

 siehe blauer Kasten unten

6 Weblinks

7 Seriennummern

8 Allgemeine Anmerkungen


Seite eröffnet von: Harald Schmid 17:28, 11. Jun 2005 (CEST)
Ergänzt: F. Diestelkamp 12:49, 14. Mai 2017 (CEST)



Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind. Außerdem dürfen Zeilen hinzu gefügt werden.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.


According to copyright you are allowed to cite verbatim from rechnerlexikon.de when giving the reference.