[Main Page]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

54.87.61.215 | Log in | Help

  DE  EN  FR  IT 
Main Page
All pages
Recent changes

Printable version
Discuss article

article
image
patent



Special pages
 machines

Facit LX


Enlarge

Facit Lx grün (Bild: Brückner)

Table of contents

1 Maschinendaten


Modell............: Lx
Firma.............: AB Åtvidabergs Industrier
Hersteller*.......: Aktiebolaget Facit
Ort, Land.........: Åtvidaberg, Schweden
Produziert........: von 1938 bis 1954
Stellen (EWxUWxRW): 10 x 10 x 19
Eingabe mit.......: zweireihige Zehnertastatur
Ausgabe mit.......: Anzeigeeinrichtung
Antrieb...........: Handkurbel
Löschen Eingabe...: manuell, gesamt / Hebel
Löschen Werke.....: manuell, einzeln / Hebel
Rechenablauf......: ohne Automatik
System............: Geteiltes Sprossenrad
Farbe(n)..........: schwarz, ab 1942 grün
Material..........: Metall
Maße (LxBxH)......: 37 x 21 x 16 cm (Grundkörper)
Maße (LxBxH)......: ? x ? x ? cm (mit Bedienelementen)
Gewicht...........: ? kg

2 Beschreibung


Im Gegensatz zur Facit TK ist bei diesem Modell der Sprossenradrotor stationär in der Maschine gelagert, während Resultat- und Umdrehungszählwerk aufgrund der großen Kapazität in einem verschiebbaren Schlitten über dem Einstellwerk liegen. Außerdem wurde wegen der hohen Stellenzahl eine zweigeteilte Zehnerschalttrommel hinter dem Resultatwerk angebracht.

Besonderheiten....: Zehnertastatur vom Typ "Dalton", geteiltes Sprossenrad
Varianten.........:
Konstrukteur*.....: Carlström, Bengt
Designer..........:

3 Bildergalerie

Enlarge

Facit LX (Bild: Leipälä)

Enlarge

Facit LX (SN: 100474; ca. 1938; Denker)


Enlarge

Facit LX (aus Prospekt 1953)

Enlarge

Facit Lx Erklaerung


Die Bedienungsorgane der Facit Lx:

Enlarge

Facit Lx (aus Anleitung)

1. Einstell-Zehnertastatur
2. Handkurbel
3. Schlitten-Schalttasten für beide Richtungen
4. Freilaufknopf für den Zählwerksschlitten
5. Nullsteller für das Einstellwerk
6. Nullsteller für das Ergebniswerk
7. Nullsteller für das Quotientenwerk
8. Divisions-Tabulator


4 Literatur

5 Patente


6 Weblinks


7 Sonstiges


 

Seite eröffnet von: Harald Schmid 06:38, 22. Jan 2005 (CET)
Ergänzt mit Hinweisen und Bild von T. Leipälä: F. Diestelkamp 10:01, 5. Mär 2009 (GMT)
Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind. Außerdem dürfen Zeilen hinzu gefügt werden.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.


According to copyright you are allowed to cite verbatim from rechnerlexikon.de when giving the reference.