[Main Page]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

54.196.116.3 | Log in | Help

  DE  EN  FR  IT 
Main Page
All pages
Recent changes

Printable version
Discuss article

article
image
patent



Special pages
 calculating aids

Rechenstäbe von Joffe


Enlarge

einzelner Rechenstab nach Joffe (Bild aus Bohl 1896)

Table of contents

1 Gerätedaten

Modell............: ohne
Firma.............: ohne
Hersteller*.......: ...
Ort, Land.........: Russland
Maße (LxBxH)......: x x cm (Grundkörper)
Maße (LxBxH)......: x x cm (mit Bedienelementen)
Gewicht...........: g
Stellen (EWxUWxRW): x x
Eingabe mit.......:
Antrieb...........:
Löschung..........:
System............: Rechenstäbe
Farbe(n)..........:
Material..........:
Produziert........: für 1880 / 1882 nachgewiesen

2 Beschreibung

Beschreibung......: 70 Rechenstäbe mit insgesamt 280 beschrifteten Seiten zum Erstellen einer Multipliziertafel. Das System ist aus dem Theorem von Slonimski abgeleitet. Die Indices der Brücke von einem Stab zum nächsten wird mittels einer Kombination aus Buchstaben und römischen Zahlen hergestellt.
Besonderheiten....: Die Schreibweise des Namens Joffe ist aus Trogemann (s. unten) übernommen. Zuweilen liest man Iofe oder Ioffe.
Varianten.........:
Konstrukteur*.....: ...
Designer..........:

3 Weitere Bilder

4 Literatur

5 Patente

 siehe blauer Kasten unten

6 Weblinks

7 Seriennummern

8 Allgemeine Anmerkungen



Seite eröffnet von: stewe 14:30, 22. Jan 2012 (CET)

Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind. Außerdem dürfen Zeilen hinzu gefügt werden.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.



According to copyright you are allowed to cite verbatim from rechnerlexikon.de when giving the reference.