[Main Page]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

3.228.24.192 | Log in | Help

  DE  EN  FR  IT 
Main Page
All pages
Recent changes

Printable version
Discuss article

article
image
patent



Special pages
 literature

Reese 2008


1 Bibliographische Daten

Daten*: Reese, Martin: Die Rechenmaschinen der Firma KOMET / Frankfurt a. M. in HBW Dezember 2008 Kurzinfo*: Untersuchungen zur "Komet Rechenmaschinen GmbH", der produzierten Rechenmaschinen und der beteiligten Personen sowie Verbindung zu Brunsviga und anderen Firmen

Lesen Sie hier den Artikel
Copyright: M. Reese. Mit freundlicher Genehmigung des Verfassers.
Nur zum Privaten Gebrauch!

Nachtrag: Reese 2009b

2 Weitere Informationen

M. Reese beschreibt die Gründung der "Komet Rechenmaschinen GmbH" und gibt Hinweise zu ihrem Gründer Hugo Schumann und dem Konstrukteur Siegfrid Link.
Außerdem werden die Komet-Rechenmaschinen beschrieben, soweit das derzeit möglich ist, und ihre Verbindungen zu Paul Brüning in Berlin und Rapida 8 in der Schweiz aufgezeigt.
Es folgt der Hinweis auf die Übernahme eines Teils der Rechenmaschinen durch Brunsviga und Produktion als Brunsviga 90 TA. Im Anhang werden Vergleiche gezogen zu früheren Rechenmaschinen mit Zahnstangen und Volltastatur: Bordt, Mercantile, Barrett, Victor, Phönix, Adma, Diamant und Corexa / Corema / Simeca


Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind. Außerdem dürfen Zeilen hinzu gefügt werden.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.


According to copyright you are allowed to cite verbatim from rechnerlexikon.de when giving the reference.