[Accueil]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

3.90.56.90 | Identification | Aide

  DE  EN  FR  IT 
Accueil
Toutes les pages
Modifications récentes

Version imprimable
Page de discussion

Article
Image
Brevet



Pages spéciales
 Personnes | Pfeil.gif Brevets |   Machines

Dietzschold, Curt


Curt Dietzschold

(*  1852 in Dresden, †  5.5.1922 in Karlstein an der Thaya)

Sommaire

1 Leben

Deutschsprachiger Ingenieur, Uhrenschriftsteller und Fachlehrer.
Dietzschold war von 1877 bis 1879 Mitinhaber der Firma Strasser & Rohde. Er fertigte 1875 seine erste Rechenmaschine nach dem Schaltklinkenprinzip. Die Maschine wurde nur in drei Exemplaren hergestellt wurde. Der Schaltklinkenprinzip wurde daher für fast 50 Jahre vergessen.
Ab 1879 war er Direktor der Österreichischen Uhrmacherschule in Karlstein.

2 Werke

2.1 Maschinen, Geräte

2.2 Patente

3 Literatur


4 Material

5 Weblinks

6 Sonstiges


Seite eröffnet von: Andries 22:26, 17. Mär 2004 (CET)

Le droit d'auteurs autorise des citations titrées du Rechnerlexikon à condition que la référence soit mentionnée en tous les cases.