[Accueil]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

107.23.129.77 | Identification | Aide

  DE  EN  FR  IT 
Accueil
Toutes les pages
Modifications récentes

Version imprimable
Page de discussion

Article
Image
Brevet



Pages spéciales
 Littérature

Helfert/Mazuran/Wintersteiger 2006


Sommaire

1 Bibliographische Daten

Daten*: Helfert, Martin / Mazuran, Petra / Wintersteiger, Christoph: Gustav Tauschek und seine Maschinen Universitätsverlag Rudolf Trauner, A-4021 Linz (C) 2006 ISBN 978-3-85499-062-8

Kurzinfo*: Band 10 der Schriftenreihe GESCHICHTE DER NATURWISSENSCHAFTEN UND DER TECHNIK Johannes Kepler Universität Linz.

Klappentext: Der heute bereits weitgehend unbekannte Wiener Techniker Gustav Tauschek kann zu den bedeutensten österreichischen Erfindern des 20. Jahrhundert gezählt werden. Seine Konstruktionen und Patente haben zur Entwicklung der Computertechnik, hier besonders bei den lochkartengesteuerten Buchungs- und Rechenmaschinen, einen wichtigen Beitrag geleistet. Von der in diesem Gebiet damals führenden Firma IBM wurden im Jahre 1928 von ihm insgesamt 169 seiner Patente angekauft. Das "System Tauschek", das von der Firma Rheinmetall eingesetzt wurde, stellte ein komplettes System zur Anwendung in der Buchhaltung dar. Das Buch behandelt die Person von Gustav Tauschek sowie seine zahlreichen interessanten Erfindungen und Patente zur Automatisierungs- und Computertechnik.

2 Weitere Informationen

3 Kommentare

  

4 Links




Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind. Außerdem dürfen Zeilen hinzu gefügt werden.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.


Le droit d'auteurs autorise des citations titrées du Rechnerlexikon à condition que la référence soit mentionnée en tous les cases.