[Accueil]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

3.231.228.109 | Identification | Aide

  DE  EN  FR  IT 
Accueil
Toutes les pages
Modifications récentes

Version imprimable
Page de discussion

Article
Image
Brevet



Pages spéciales
 Appareils

Ingenieur-Messknecht


Agrandir

Schatulle des Rechen- und Messinstrumentes, zeigt die Handhabung beim Messen. Foto: Stephan Weiss

Sommaire

1 Gerätedaten

Modell............: Das Mathematische Aschenbrödel in Schule, Werkstatt, Wald und Feld oder der Ingenieur-Messknecht mit und ohne Verbindung seiner polytechnischen Brieftasche als populäres Universal-u. Taschen-Instrumentchen mathematischer Gymnastik u. Praxis in vierter Auflage für mittlere u. höhere Lehranstalten u. messende u. rechnende Stände aller Art, insb. für Gymnasien u. Realschulen wie für Militär u. Marine, Forst- und Landwirtschaft, Handel u. Fabrikwesen, Bau- und andere Technik. Zugleich ein Commentar u. Leitfaden zur praktischen wie pädagogischen Ausnutzung der elementaren Teile obgenannter Brieftasche...
Firma.............: Leipzig, Baumgärtner'sche Buchhandlung
Hersteller*.......: Autor ist Max. Rob. Pressler
Ort, Land.........: Deutschland
Maße (LxBxH)......: 12 x 22 cm für das Begleitbuch
Maße (LxBxH)......: 22 x 20 cm für das Instrument
Gewicht...........: g
Stellen (EWxUWxRW): x x
Eingabe mit.......: --
Antrieb...........: --
Löschung..........: --
System............: Zahlentafel
Farbe(n)..........:
Material..........: Pappe
Produziert........: vorliegend 4. Aufl., 1870
Produktionsmenge..: unbekannt

2 Beschreibung

Beschreibung......: Kombination aus Rechenbuch (üb. 130 Seiten) mit zahlreichen Umrechnungs-, Zins- und anderen Hilfstafeln und einem Messinstrument aus Pappe zur Winkelmessung, ebenfalls mit tabellierten Funktionswerten bedruckt.
Besonderheiten....: Enthält eine graphische Logarithmentafel
Varianten.........: Im 18. und 19. Jahrhundert tauchen solche Universalinstrumente vermehrt auf. Sie sollen in allen nur erdenklichen Bereichen des praktischen Rechnens geeignet sein und dort auch verwendet werden (deshalb auch der 'alles umfassende' Titel, s. oben).
Worauf sich der Name Aschenbrödel bezieht bzw. was er bedeuten soll war mir bis heute nicht klar. Sammlerkollegen meinen mit Aschenbrödel sei die unansehnliche Dienerin gemeint, die alle aufgetragenen Arbeiten verrichten muss (s. hierzu auch Gebr. Grimm). Das klingt plausibel.
Konstrukteur*.....: ...
Designer..........:


Agrandir

Titelseite des Tabellen- und Rechenbuches


Agrandir

Das zugehörige Mess- und Tabelleninstrument <br> Foto: Stephan Weiss


Agrandir

S. 2 des Rechenbuches, Nach soviel mathematischer Gymnastik noch eine Weisheit mit auf den Weg


3 Literatur

4 Patente

 siehe unten

5 Weblinks

6 Seriennummern

7 Allgemeine Anmerkungen

Seite eröffnet von: stewe 18:39, 31. Mär 2006 (IST)

Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind. Außerdem dürfen Zeilen hinzu gefügt werden.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.



Le droit d'auteurs autorise des citations titrées du Rechnerlexikon à condition que la référence soit mentionnée en tous les cases.