[Accueil]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

3.81.73.233 | Identification | Aide

  DE  EN  FR  IT 
Accueil
Toutes les pages
Modifications récentes

Version imprimable
Page de discussion

Article
Image
Brevet



Pages spéciales
 Personnes | Pfeil.gif Brevets |   Machines

Krauwickel, Hans II


Agrandir

Bitte durch passendes Bild ersetzen.

Hans Krauwickel II

(* 1586 in Nürnberg (?), † 1635 in Nürnberg (?))

Sommaire

1 Leben

2 Werke

2.1 Maschinen, Geräte

3 Literatur

4 Weblinks

5 Sonstiges


Zitat:
Ein Zeichen für die vollständige Gleichgültigkeit der Schreibweise eines Namens bieten uns die archivalischen Quellen, in welchen man ausser Krauwinckel noch liest: Kronwinkel (1543), Crauwinckl (1550), Kroenwinckel (1556), Kreywinckel (1559), Croenwinckel (1565), Croewinckel (1581), Krawenwinckel (1570), Krawinckel (1583), Kroawinckel (1596), Krowinckel (1610), Kroawingel (1586), Krauwinckell (1513), Grohwinckhell (1635)!!
(aus: Gebert, C.F.: Die Nürnberger Rechenpfennigschlager. In: Mitteilungen der Bayerischen Numismatischen Gesellschaft, XXXV Jahrgang 1917)
(Stephan Weiss)

Seite im Auftrag von Ernst Weigel eröffnet von: F. Diestelkamp 11:57, 18. Mär 2004 (CET)

Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.

Rechengeräte und -Hilfsmittel:
Krauwickel 2 Rechenpfennig




Le droit d'auteurs autorise des citations titrées du Rechnerlexikon à condition que la référence soit mentionnée en tous les cases.