[Accueil]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

18.206.15.215 | Identification | Aide

  DE  EN  FR  IT 
Accueil
Toutes les pages
Modifications récentes

Version imprimable
Page de discussion

Article
Image
Brevet



Pages spéciales
Pfeil.gif Brevets  Pfeil.gif Allemagne  

Patent:DE367599


Brevet:DE 367599
Titre:Rechenmaschine
Date:24.05.1919
Lieu:Berlin-Wilmersdorf
Pays:Allemagne
Personne:Kübler, Carl
Entreprise:Addiator (P)
Liens internes:Addiator Basismodell; Zahlenschieber
Mots-Clefs:
Lien à la bureau des brevets:
(sans garantie)
 DE367599


* Eingereicht: 24.05.1919

Dieses Patent wurde von der Firma Addiator als "Hauptpatent" bezeichnet. Es basiert auf dem DRGM 695909, das Carl Kübler Anfang 1919 von Otto Meuter gekauft hatte.

Das Patent schützt hauptsächlich die Doppelseitigkeit des Rechners mit Zahlenschiebern. Das Eingabefeld für Addition war also vorne, das Feld für Subtraktion auf der Rückseite. Die Zahlenschieber waren "geknickt", so dass man wechselweise addieren oder subtrahieren konnte. Der Rechner wurde dadurch relativ kurz und sicher in der Anwendung.
Hinweis: Kein Haken-Zehnerübertrag, sondern eigener Kurz-Schlitz!
Der Zehnerübertrag mit "krückstockartigem Schlitz" im Deckblech war bereits schon früher bekannt, Addiator lässt sich diesen mit Patent:DE416564 1920 patentieren!

S. auch Patent:DE368829, Patent:CH98349, Patent:US1596108 und andere.

Agrandir

DE367599 Patent Urkunde

Agrandir

DE367599 Bild