[Accueil]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

54.209.227.199 | Identification | Aide

  DE  EN  FR  IT 
Accueil
Toutes les pages
Modifications récentes

Version imprimable
Page de discussion

Article
Image
Brevet



Pages spéciales
 Machines

TIM II bis V


Agrandir

TIM II mit Schiebereinstellung (Stephan Weiss)

Sommaire

1 Maschinendaten

Modell............: TIM II bis TIM V
Hersteller*.......: Ludwig Spitz & Co
Ort, Land.........: Berlin, Deutschland
Maße (LxBxH)......: je nach Modell
Gewicht...........: (ca. 11 kg) je nach Modell
Stellen (EWxUWxRW): je nach Modell
Eingabe mit.......: Schieber oder Volltastaur
Antrieb...........: Kurbel
Löschung..........: Schieber
System............: Staffelwalze
Farbe(n)..........: schwarz
Material..........: Eisen, z.T. Messing
Produziert........: von 1910 bis ca. 1929

2 Beschreibung

Beschreibung......: Staffelwalzenmaschine nach Thomas
..................:
Besonderheiten....: Zehnerübertrag im Ergebniswerk verändert
..................: Nur in Metall-Gehäuse: starres Eisengussgestell mit
..................: zwei senkrechten Querwänden; aus einem Stück.
..................: Gehäuse trapezförmig, so dass die Eingabefläche geneigt ist
Varianten.........: Schiebereinstellung oder Volltastatur
..................: Siehe auch TIM
..................: Mod. II: 8 x 7 x 12
..................: Mod. III: 8 x 9 x 16
..................: Mod. IV: 10 x 9 x 1
..................: Mod. V: 10 x 11 x 20
..................: UNITAS II bis V aber mit 2 RW
Vorgänger.........: TIM erstes Modell
Nachfolger........: TIM I miniatur
Konstrukteur*.....: Rein, Robert
Designer..........:
Seriennummern.....: größer 2.000 bis etwas über 20.000

3 Varianten

TIM II:

Agrandir

Tim 2, Frontblech abgenommen (Stephan Weiss)

Eine frühe Maschine mit unüblichem Metallgehäuse: nachdem man vorne vier Knöpfe verdreht hat (zwei sind auf dem Bild sichtbar) lässt sich das Frontblech abnehmen und der Einstellmechanismus wird zugänglich. Das Frontblech selbst hat die zarte Stärke von 2 Millimeter - Feinwerktechnik hat man bei den Rechenmaschinen noch nicht angewendet.


Agrandir

TIM II mit Tasten (Breker)


TIM III:

Agrandir

TIM III Schieber (SN: 4928; Mery)

Agrandir

Tim III (SN: 2732; Drechsler)


TIM IV:


TIM V:


4 Literatur

5 Patente

 siehe unten

6 Weblinks

7 Sonstiges


Seite eröffnet von: Wolf-G. Blümich, 17.05.2005
Ergänzt: F. Diestelkamp 19:24, 21. Okt 2015 (CEST)


Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind. Außerdem dürfen Zeilen hinzu gefügt werden.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.


Le droit d'auteurs autorise des citations titrées du Rechnerlexikon à condition que la référence soit mentionnée en tous les cases.