[Accueil]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

3.235.75.174 | Identification | Aide

  DE  EN  FR  IT 
Accueil
Toutes les pages
Modifications récentes

Version imprimable
Page de discussion

Article
Image
Brevet



Pages spéciales
 Littérature

Weiss 2015.3


Sommaire

1 Bibliographische Daten

Daten*: Weiss, Stephan: Grafische Zahlzeichen auf Weinfässern (9/2015)

Kurzinfo*: Im Mittelalter und der beginnenden Neuzeit hat man das Volumen von Fässern mittels Visierstäben oder Visierruten bestimmt und häufig an den Fässern notiert. Visierstäbe sind kombinierte Mess- und Recheninstrumente. Die Darstellung des Volumens mit grafischen Zahlzeichen weicht von der üblichen Notation mit römischen und indo-arabischen Ziffern ab. Die benutzten Zahlzeichen zeigen, wie Menschen in ihrer Vorstellung Mengen quantifiziert haben oder sie geben den Mess- und Rechenprozess beim Visieren wieder.

2 Weitere Informationen

 

3 Kommentare

4 Links



Seite eröffnet von: stewe 12:55, 29. Sep 2015 (CEST)



Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind. Außerdem dürfen Zeilen hinzu gefügt werden.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.


Le droit d'auteurs autorise des citations titrées du Rechnerlexikon à condition que la référence soit mentionnée en tous les cases.