[Pagina principale]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

18.205.109.82 | Log in | Aiuto

  DE  EN  FR  IT 
Pagina principale
Tutte le pagine
Ultime modifiche

Versione stampabile
Articolo

Articolo
Immagine
Brevetto



Pagine speciali

Diskussion:Produx M


Der "Produx M" wurde offensichtlich nach dem 2. Weltkrieg als (übersetzt) "Progress" nachgebaut. Eine russische Anleitung ist von 1948/49.
Der Vergleich zeigt:
1. Die Zahlenschieber haben bei Produx eine Kerbe im rot eingefärbten Bereich
2. Die "8" hat bei Produx oben einen kleineren Kreis. Bei Progress sind die beiden Kreise gleich groß
3. Das Sichtfenster für das Ergebnis ist bei Produx angefast und damit "schöner"
4. Die Zahlenreihen sind bei Produx exakt ausgerichtet, bei Progress "schlampig"
5. Das Gehäuse scheint etwas anders zu sein (untere und obere Umbördelung)
6. Die Maße scheinen gleich zu sein, das müsste man genau nachmessen
7. Weitere Unterschiede (z.B. bei den Zahlenschiebern) kann man aus den vorhandenen Bildern nicht ableiten

Meine persönliche Bewertung:
- Es gibt keine Hinweise, dass die Russische Armee kurz nach dem Kriege die Werkzeuge für dieses mittlere Modell von Produx beschlagnahmen konnte
- Es gibt keine Hinweise, dass die Firma Produx vor oder nach dem 2. Weltkrieg Rechner in die UDSSR exportiert hat
- Die Ausführung des Rechners "Progress" ist nicht sauber, Otto Meuter hätte wohl keine so schlechte Qualität abgeliefert!
- Ich vermute, dass der Rechner "Progress" komplett in der UDSSR bei Musremont nachgebaut und gefertigt wurde, so wie es auf dem Rechner zu lesen ist. Zeitraum: um 1948 / 1950
F. Diestelkamp 20:55, 13. Nov 2012 (CET)