[Pagina principale]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

3.228.21.204 | Log in | Aiuto

  DE  EN  FR  IT 
Pagina principale
Tutte le pagine
Ultime modifiche

Versione stampabile
Discussione

Articolo
Immagine
Brevetto



Pagine speciali

Leibniz, von, Gottfried Wilhelm

Revisione 17:50, 19. Lug 2005 Versione attuale
Riga 1: Riga 0:
[META: artikeltyp=Person] [META: artikeltyp=Person]
- 
[[Bild:Leibniz-IBM-A-Calc-Chronicle.jpg|right|Gottfried Wilhelm von Leibniz<br>Aus: IBM, A Calculator Chronicle]] [[Bild:Leibniz-IBM-A-Calc-Chronicle.jpg|right|Gottfried Wilhelm von Leibniz<br>Aus: IBM, A Calculator Chronicle]]
'''Gottfried Wilhelm von Leibniz''' '''Gottfried Wilhelm von Leibniz'''
-(*&nbsp;Tag.Monat.1646 in ..., &dagger;&nbsp;Tag.Monat.1716 in ...)  +(*&;nbsp;1.Juli [[1646]
- +
=== Leben === === Leben ===
- 
* Der große Mathematiker und Philosoph Gottfried Wilhelm von Leibniz (1646-1716) entwickelte 1673 die erste [[Leibniz Rechenmaschine|Rechenmaschine]] für Multiplikation und Division.<br>Er führte dabei die Multiplikation auf eine Folge von Additionen, die Division auf eine Folge von Subtraktionen zurück. Wichtigster Teil seiner Maschine war die auch heute noch bei vielen mechanischen Rechenmaschinen verwendete [[Staffelwalze]], ....<br>Einigen Aufzeichnungen des Gelehrten glaubt man entnehmen zu können, daß er auch die Idee zu einer [[Sprossenrad|Sprossenrad-Rechenmaschine]] hatte...<br>Für die Datenverarbeitung hat Leibniz insofern Bedeutung, als er schon 1679 auf die Eignung des Binärsystems für das maschinelle Rechnen hinweist. In einer Handschrift vom 15. März 1679 schreibt er: „Diese Art Kalkül könnte auch mit einer Maschine ausgeführt werden."<br>(Aus: Meyers Konversationslexikon, Aufl. 6) * Der große Mathematiker und Philosoph Gottfried Wilhelm von Leibniz (1646-1716) entwickelte 1673 die erste [[Leibniz Rechenmaschine|Rechenmaschine]] für Multiplikation und Division.<br>Er führte dabei die Multiplikation auf eine Folge von Additionen, die Division auf eine Folge von Subtraktionen zurück. Wichtigster Teil seiner Maschine war die auch heute noch bei vielen mechanischen Rechenmaschinen verwendete [[Staffelwalze]], ....<br>Einigen Aufzeichnungen des Gelehrten glaubt man entnehmen zu können, daß er auch die Idee zu einer [[Sprossenrad|Sprossenrad-Rechenmaschine]] hatte...<br>Für die Datenverarbeitung hat Leibniz insofern Bedeutung, als er schon 1679 auf die Eignung des Binärsystems für das maschinelle Rechnen hinweist. In einer Handschrift vom 15. März 1679 schreibt er: „Diese Art Kalkül könnte auch mit einer Maschine ausgeführt werden."<br>(Aus: Meyers Konversationslexikon, Aufl. 6)
* 1700 Gründung der Akademie der Wissenschaften in Berlin * 1700 Gründung der Akademie der Wissenschaften in Berlin
Riga 21: Riga 0:
Wichtige Maschinen und Geräte:<br> Wichtige Maschinen und Geräte:<br>
* [[Leibniz Rechenmaschine]] <br> * [[Leibniz Rechenmaschine]] <br>
 +* Entwurf einer [[chiffriergerät|Chiffriermaschine]] (s. Baldur, Klaus, in [[HbW]] 107, April 2015: "Leibniz' Entwurf für eine Verschlüsselungsmaschne"
-==== Patente ==== 
-[[Patentkasten|siehe blauer Kasten unten]] 
-Wichtige Patente: <br> +[[Bild:Leibniz-Briefmarke-Vegter.jpg|thumb|300px|Briefmarke (Bild: Wobbe Vegter)]][[Bild:Leibniz-postkarte-Vegter.jpg|thumb|300px|Postkarte (Bild: Wobbe Vegter)]] 
-* [[...]] <br> +<;br clear=all><br
-* <br>+
=== Literatur === === Literatur ===
 +* Baldur, Klaus ([[HbW]] 107, April 2015): "Leibniz' Entwurf für eine Verschlüsselungsmaschne"
 +* [[Bechstein 1911]]
 +* [[Bischoff 1804]]
 +* [[Brauner 1926]]
 +* [[Carstensen 1982]]
 +* [[Eggert 1954]]
 +* [[Ganzhorn 1975]]
 +* [[Glade/Manteuffel 1973]]: Am Anfang stand der Abakus
 +* [[Graef 1973]]
 +* [[HBw]] 4/1990
 +* [[Hennemann 1953]]
 +* [[Hitier/Toulon 1920]]
 +* [[IBM 1984]]
 +* "Jahresberichte der D. Mathem. Vereinigung" v. 1892/93
 +* [[LeCoutre 1930]]
 +* [[Martin 1925]]
 +* "Mathematica Didactica" 8/1985"
 +* [[Mehmke 1902]]
* Meyers Konversationslexikon, Aufl. 6 <br> * Meyers Konversationslexikon, Aufl. 6 <br>
-* [[Glade/Manteuffel 1973]] +* [[Petzold 1992]] 
-* &lt;br&gt; +* [[Pirker 1962]] 
-&lt;br&gt;+* [[Siemens 1979]] 
 +* Stein / Kopp: "Konstruktion und Theorie der leibnizschen Rechenmaschinen im Kontext der Vorläufer, Weiterentwicklungen und Nachbauten". In "studia leibnitiana" (Zeitschrift für Geschichte der Philosophie und der Wissenschaften), Band 42 (2010), Heft 1, S. 1-128, ersch. März 2012. (Besprechung: E. Anthes in [[HBw]] 91, April 2013, S. 25-26) 
 +* [[Soresini 1977]] 
 +* [[Trinks 1926]] 
 +* [[Turck 1921]] 
 +* [[Tweedale 1990]] 
 +* [[
=== Weblinks === === Weblinks ===
 +* http://www.leibniz-igb.de/leibniz.htm <br>
 +* http://de.wikipedia.org/wiki/Gottfried_Wilhelm_Leibniz
 +* http://www.bautz.de/bbkl/l/Leibniz.shtml
 +* http://www.zahlenjagd.at/leibnitz.html
 +* http://www.philo.de/Philosophie-Seiten/personen/leibniz.shtml
 +* http://www.gwlb.de/Leibniz-Sommer/ in Hannover<br>
 +* http://www-history.mcs.st-and.ac.uk/Biographies/Leibniz.html
 +
-* <br> 
-* <br> 
-<br> 
=== Sonstiges === === Sonstiges ===
-* ...<br> +
-* <br> +
-<br>+
Seite eröffnet von: [[Benutzer:F. Diestelkamp|F. Diestelkamp]] 14:43, 29. Mai 2005 (CEST) Seite eröffnet von: [[Benutzer:F. Diestelkamp|F. Diestelkamp]] 14:43, 29. Mai 2005 (CEST)
<br><br> <br><br>

Versione attuale

Gottfried Wilhelm von Leibniz<br>Aus: IBM, A Calculator Chronicle
Gottfried Wilhelm von Leibniz
Aus: IBM, A Calculator Chronicle

Gottfried Wilhelm von Leibniz

(* 1.Juli 1646 in Leipzig, † 14. November 1716 in Hannover)

Indice

1 Leben

2 Werke

2.1 Maschinen, Geräte

 siehe blauer Kasten unten

Wichtige Maschinen und Geräte:

Enlarge

Briefmarke (Bild: Wobbe Vegter)

Enlarge

Postkarte (Bild: Wobbe Vegter)





3 Literatur

4 Weblinks

5 Sonstiges

Seite eröffnet von: F. Diestelkamp 14:43, 29. Mai 2005 (CEST)

Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind. Außerdem dürfen Zeilen hinzu gefügt werden.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.


In base alla licenza d'uso è permesso citare testualmente parti di rechnerlexikon.de purché se ne citi la fonte.