Winkelfunktionstafeln log.

aus der Enzyklopädie des mechanischen Rechnens


Deutsch: Winkelfunktionstafeln (logarithmisch)
Englisch:
Französisch:
Italienisch: Tavole dei logaritmi di funzioni trigonometriche
Spanisch:

Inhaltsverzeichnis

1 Definitionen

Logarithmische Winkelfunktionstafeln sind Winkelfunktionstafeln, in denen die Funktionswerte der Winkelfunktionen logarithmisch, also z.B. y=log sin(x), angegeben sind. Zuweilen wird auch, um negative Funktionswerte zu vermeiden, y=log f(x)+10 angegeben.
Kurz nach dem Erarbeiten der Logarithmentafeln hat man auch gleich die Tafeln der logarithmischen Winkelfunktionswerte erstellt, weil es von Vorteil ist, wenn in einem Ausdruck mit Produkten der Art a.sin(x) oder ähnlich alle Faktoren logarithmisch vorliegen, denn es gilt log(a.sin(x))= log a + log sin(x). Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts ist man wieder zu den numerischen Funktionswerten zurückgekehrt.

2 Artikel

3 Verweis auf andere Fachbegriffe

 

4 Literatur

 

5 Weblinks

Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind. Außerdem dürfen Zeilen hinzu gefügt werden.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.


Nach dem Urheberrechtsgesetz dürfen Sie Inhalte des Rechnerlexikons ohne Veränderung zitieren, sofern Sie die Quelle angeben.

Von "http://www.rechnerlexikon.de/wiki.phtml?title=Winkelfunktionstafeln_log."
Diese Seite wurde zuletzt geändert um 10:13, 18. Jan 2008.