[Hauptseite]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

3.80.3.192 | Anmelden | Hilfe

  DE  EN  FR  IT 
Hauptseite
Gesamtindex
Letzte Änderungen

Druckversion
Artikeldiskussion

Artikel
Bild
Patent



Spezialseiten
 Geräte/Hilfsmittel

IWAMATIC 1660


Großbild

IWAMATIC 1660 (Atzbach)

Inhaltsverzeichnis

1 Gerätedaten

Modell............: IWAMATIC 1660
Firma.............: IWA
Hersteller*.......: IWA
Ort, Land.........: Esslingen, Deutschland
Maße (LxBxH)......: 11cm Durchmesser, 0,9 cm dick (Grundkörper) entspricht 21-30 cm Skalenlänge
Maße (LxBxH)......: 11cm Durchmesser, 1,3 cm dick (mit Bedienelementen)
Gewicht...........: 70 g
Stellen (EWxUWxRW): 3,5
Eingabe mit.......: Rändelrad
Antrieb...........: Planetengetriebe
Löschung..........: manuell
System............: Rechenscheibe
Farbe(n)..........: weiß, grau, schwarz
Material..........: Kunststoff
Produziert........: von 1972 bis1974

2 Beschreibung

Beschreibung......: Rechenscheibe, bei der die Operanden und das Ergebnis einer Rechnung untereinander abgelesen werden können.
Erreicht wird dies durch ein Planetengetriebe, dessen äußerer weißer Skalenring mit einem Zahnkranz verbunden ist und im Gehäuse feststeht.
Der drehbare weiße innere Skalenring ist oben mit dem Antriebs-Rändelrad und unten mit dem Sonnenrad fest verbunden.
Bei der Drehung läuft, über Planetenräder gekoppelt, der mittlere graue Skalenring zwischen Sonnenrad und Außenzahnkranz in halber Geschwindigkeit.
>
Skalen von außen nach innen:
weiß: Logarithmusskala (log x), Skala A (x),
grau: BI (1/x^2)), und B (x^2) über jeweils zwei Dekaden,
weiß: CI (1/X), Gradzahlen für Sinus und Tangens

Darüber ein Läuferring über die Skalen Log, A, BI, B und ein zweiter uber die Skalen CI, sin, cos

Varianten.........: IWAMATIC 1650 für kaufmännische Anwendungen mit prozentualem Aufschlag/Abschlag statt Sinus und Cosinus und Logarithmus, IWA 07141 Vötsch-Variante mit speziellem Skalenbild zur Berechnung der Luftfeuchtigkeit (siehe Link zu JOS-Artikel)

Konstrukteur*.....: Planetengetriebe nach Angaben von Firmenchef Riehle von Winfried Lück.
Designer..........: Im Patentantrag von 1972 wird Harald Riehle als Erfinder des Mechanismus genannt Abgebildet ist hier das Modell 1650 für kaufmännische Berechnungen, außerdem ist hier eine offenbar nicht realisierte weitere Variante mit konventionell aufgebauter Rückseite beschrieben (2 Skalen mit Läufer).

3 Weitere Bilder

Großbild

IWAMATIC 1660 Rückseite(Atzbach)

Großbild

IWAMATIC 1650 (Schuitema/Herwijnen)


Großbild

IWA 07141 Vötsch-Variante (Schuitema/Herwijnen)

Großbild

Anwendungsbeispiel aus Anleitung


Großbild

IWAMATIC Mechanismus

Großbild

IWAMATIC 1660 Querschnitt aus Patent (Bearbeitung: Atzbach)



4 Literatur

Ir. IJ. Schuitema/ Ir. H. van Herwijnen: Calculating on Slide Rule and Disk ISBN 1-931626-10-3 S. 134ff

5 Patente

 siehe blauer Kasten unten

6 Weblinks

7 Seriennummern

8 Allgemeine Anmerkungen

Eine erhaltene Vötsch-Variante befindet sich in der Sammlung Schuitema im Arithmeum Bonn



Seite eröffnet von: Reinhard Atzbach 22:13, 24. Okt 2020 (CEST)

Diese Seite darf an allen Stellen ergänzt werden, die noch leer sind. Außerdem dürfen Zeilen hinzu gefügt werden.
Falls Sie mit einem bestehenden Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Ersteller der Seite eine Mail.


Nach dem Urheberrechtsgesetz dürfen Sie Inhalte des Rechnerlexikons ohne Veränderung zitieren, sofern Sie die Quelle angeben.