[Hauptseite]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

54.162.136.26 | Anmelden | Hilfe

  DE  EN  FR  IT 
Hauptseite
Gesamtindex
Letzte Änderungen

Druckversion
Artikeldiskussion !!!

Artikel
Bild
Patent



Spezialseiten
 Autorentexte

Klassifizierung mechanischer Rechenmaschinen


Inhaltsverzeichnis

1 Die Klassifizierung mechanischer Rechenmaschinen

Facit-Klassifiz-Haertel-Bild1.jpg

Peter Haertel

Die Klassifizierung mechanischer Rechenmaschinen, Teil 1: Einführung

The classification of mechanical calculating machines

La classification des machines à calculer mécaniques

La clasificación de las máquinas calculadoras mecánicas

La classificazione delle macchine calcolatrici meccaniche

De classificatie van mechanische rekenmachines

Klassificeringen av mekaniska räknemaskiner

Klassifiseringen av mekaniske regnemaskiner

Klasyfikacja mechaniczne maszyny liczące

Классификациямеханических счетных машин

Dritte überarbeitete Ausgabe 2013 - 2015, Vorveröffentlichungen 1996 und 2011 durch
IFHB Internationales Forum Historische Bürowelt e.V.

3th revised edition 2013 - 2015, previously published in 1996 and 2011 by
IFHB Internationales Forum Historische Bürowelt e.V.

2 Vorwort zur dritten Ausgabe

Die „Klassifizierung mechanischer Rechenmaschinen” wurde 1996 und 2011 vom IFHB Internationalen Forum Historische Bürowelt e. V. in der Zeitschrift „Historische Bürowelt“ veröffentlicht. Die vorliegenden Neuausgabe erscheint mit Ergänzungen und überarbeitetem Layout, wobei ein besonderer Wert auf eine direkte Zuordnung der Abbildungen zum Text gelegt wurde.

Peter Haertel Lilienthal, Februar 2013

Preface to the third edition
The „Classification of mechanical calculating machines“ was published in 1996 and 2011 by the IFHB INTERNATIONALES FORUM HISTORISCHE BÜROWELT e. V. in the periodical “Historische Bürowelt”. The present edition appears with additions and revised layout. Special emphasis has been put on placing the illustrations right next to the corresponding texts.

Peter Haertel Lilienthal, February 2013

3 Einführung

Dieser Vorschlag ist als Arbeitshilfe für den Sammler gedacht, der die Rechenmaschinen seiner Sammlung identifizieren und katalogisieren möchte.

Unter dem Begriff RECHENMASCHINE werden hierbei solche Maschinen verstanden, die für die Durchführung von Rechenoperationen wie Addition, Subtraktion, Multiplikation oder Division bestimmt sind und eine automatische Zehnerübertragung haben. Sie besitzen eine Einrichtung für die manuelle Eingabe numerischer Daten. Die Rechenergebnisse werden durch Anzeige und / oder Druckeinrichtungen ausgegeben.

Anmerkung: Für Rechenmaschinen, die nur addieren oder nur addieren und subtrahieren, wird auch oft der international weit verbreitete Begriff „Addiermaschine“ eingesetzt.

Die Aufsatzreihe beschreibt in

Teil 2: Anwendungsorientierte Funktionen (Stand: 16.04.2014)

Teil 3: Schaltwerksprinzipien (Stand: 11.2015)

Teil 4: Druckeinrichtungen (Stand: Jan. 2016)

Teil 5: Antriebseinrichtungen (Stand: 16.04.2014)

Teil 6: Einrichtungen zur Dateneingabe (Stand: 24.11.2015)

Teil 7: Zähl- und Rechenwerke (Neu: Jan. 2015)

Teil 8: Index (Neu: Jan. 2015)

Erklärtes Ziel war es, ein einfaches, überschaubares Einordnungsschema zu bilden. Deshalb wurde weitgehend dem DIN-Schema gefolgt und nur anwenderrelevante Details erfasst.

Seltene, firmenspezifische Sonderlösungen wurden nicht gesondert eingeordnet. Sie werden teilweise unter Bemerkungen / Anmerkungen erwähnt.

Auch wurde auf eine Beschreibung der unterschiedlichen Lösungen der Zehnerübertragung verzichtet. Sie könnten eine weitere - aber schwer erkennbare - Merkmalsklasse bilden .

Introduction:

This contribution shall serve as a simple working aid for the collector, who wants to identify and catalogue the calculating machines of his collection in accordance to

Part 2: User-oriented functions (16.04.2014)

Part 3: Control mechanism principles (11.2015)

Part 4: Printing devices (Jan. 2016)

Part 5: Driving devices (16.04.2014)

Part 6: Data input devices (24.11.2015)

Part 7: Counting registers and arithmetic units (New: Jan. 2015)

Part 8: Index (New: Jan. 2015)

Under the term CALCULATING MACHINES we understand devices which carry out mathematical operations such as addition, subtraction, multiplication or division and which are equiped with an automatic tens carry. They have an attachment for the manual input of numeral data. The results are provided by indicating devices and / or printing devices.

The aim should be to create a simple classification scheme. Therefore, the DIN-scheme was followed and the creation of additional sub-groups was omitted.

Remarks:

1. For calculating machines, which only can carry out addition and subtraction, often the internationally known term “adding machine” is used.

2. Machines without tens carry are calculating aids.

4 Verweis auf andere Artikel


5 Literatur


6 Weblinks


7 Copyright

Alle Rechte beim Verfasser
Copyright © Peter Haertel 2013 - 2015
Lilienthal, Februar 2013 bis Januar 2015

Seite eröffnet von: Peter Haertel 18:47, 27. Feb 2013 (CET)
Ergänzt im Auftrag: Teil 7 neu und Teil 8 ersetzt: F. Diestelkamp 19:28, 17. Jan 2015 (CET)



Diese Seite ist geschützt. Sie darf nur vom Autor oder einer beauftragten Person verändert werden.
Falls Sie mit dem Inhalt nicht einverstanden sind, machen Sie bitte einen Eintrag bei der Diskussion und schicken dem Autor eine Mail.


Nach dem Urheberrechtsgesetz dürfen Sie Inhalte des Rechnerlexikons ohne Veränderung zitieren, sofern Sie die Quelle angeben.