[Hauptseite]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

3.84.182.112 | Anmelden | Hilfe

  DE  EN  FR  IT 
Hauptseite
Gesamtindex
Letzte Änderungen

Druckversion
Artikeldiskussion

Artikel
Bild
Patent



Spezialseiten
 Maschinen

Ascota Klasse 110


Großbild

Ascota 110 (R. Kurth)

Inhaltsverzeichnis

1 Maschinendaten

Modell...........: Astra Klasse 110, 111, 112, 113
.................: Ascota Klasse 110, 111, 112, 113
Rechnertyp.......: Zweispezies-Maschine
Hersteller.......: VEB Buchungsmaschinenwerk; Ascota
Ort, Land........: Karl-Marx-Stadt / Chemnitz, Deutschland / DDR
Produziert.......: 1953 bis 1968
System...........: Zahnstange
Rechenwerk.......: Simplexmaschine
Stellenzahl......: 12 x 0 x 12
Eingabe mit......: Zehnertastatur, Stiftschlitten
Ausgabe mit......: Druckwerk
Antrieb..........: Elektromotor, notfalls umschaltbar auf Handkurbelbetrieb
Rechenablauf.....: M - VA
Werteverarbeitung: 2-stufig
Maschinengang....: Fortlaufend (keine Pendelbewegung), n = 170 U/min
Material.........: Pressstoff
Farben...........: hellgrau matt
Maße.............: 23,5 x 37 x 21 cm
Gewicht..........: 12,5 kg

2 Beschreibung

Beschreibung.....: 2-Spezies, saldierend
.................: Typenstangendruckwerk, Zweifarbband 13 mm, Gr. 1
.................: Funktionszeichendruck
.................: Nicht-Rechen-Funktion, Stellenanzeiger, 3 Nullentasten
.................: Zwei Repetiertasten für halbautomatische Multiplikation
Vorgänger........: Astra Klasse 1
Nachfolger.......: Ascota Klasse 114
Preis............: (Kl. 110) 599,50 DM (BRD)
Seriennummern....: Astra: 13.713; ...
.................: Ascota: 135.581; ...

Die Ascota 110 war das Basismodell einer Serie mechanischer Rechenmaschinen (Klasse 112, Klasse 113, Ascota Klasse 114, Ascota Klasse 115, Ascota Klasse 116, Ascota Klasse 117, Ascota Klasse 314). Eine der Neuerungen gegenüber den Vorgängermodellen war die große Anzahl an standardisierten Bauteilen, die auch in anderen Maschinen (u.a. Buchungsautomat Ascota Klasse 170) verwendet wurden. Auf den Einsatz von Sonderschrauben wurde weitgehend verzichtet.

Die Rechengeschwindigkeit wurde gegenüber den Vorgängermodellen erhöht, deswegen die Bezeichnung "Schnellsaldiermaschine"

3 Varianten

Varianten........: Kl. 110: 6 cm Rollenpapier
.................. Kl. 111: Schiebewagen 32 cm
.................: Kl. 112: Schüttelwagen 32 cm
.................: Kl. 113: Springwagen 32 cm


4 Bilder

Großbild

Innenleben der Ascota 110 (R. Kurth)

Großbild

Saldierwerk der Ascota 110 (R. Kurth)

Großbild

Typenstangen der Ascota 110 (R. Kurth)


Großbild

Ascota 110 (SN: 135581)


Großbild

Anzeige (Büromaschinen Mechaniker 1965 S. 75


Großbild

Astra 110 Werbung

Großbild

Astra 111 Werbung

Großbild

Astra 112 Werbung



Großbild

Ascota 110, "moderne" Ausführung (Gehäuse, Tastatur)


5 Literatur

 

6 Patente

7 Weblinks

 http://www.robotrontechnik.de/index.htm?/html/computer/ascota.htm#110
 http://www.robotrontechnik.de/index.htm?/html/standorte/dchm.htm

8 Anmerkungen




Nach dem Urheberrechtsgesetz dürfen Sie Inhalte des Rechnerlexikons ohne Veränderung zitieren, sofern Sie die Quelle angeben.