[Hauptseite]

Rechnerlexikon

Die große Enzyklopädie des mechanischen Rechnens

52.23.234.7 | Anmelden | Hilfe

  DE  EN  FR  IT 
Hauptseite
Gesamtindex
Letzte Änderungen

Druckversion
Artikeldiskussion

Artikel
Bild
Patent



Spezialseiten
Pfeil.gif Patentdatenbank  Pfeil.gif Deutschland  

Patent:DE398772


Patent:DE 398772
Titel:Rechenmaschine zum Addieren und Subtrahieren mit Zahlenschiebern
Datum:13.04.1920
Ort:Berlin-Wilmersdorf
Land:Deutschland
Person:Kübler, Carl
Firma:Addiator (P)
Links im Rechnerlexikon:Patent:DE367599
Schlagworte:Zahlenschieber
Link zum Patentamt:
(ohne Garantie)
 DE398772


Großbild

Aus der Patentschrift DE398772

Zahlen auf dem Schieber über die 9 hinaus bis max. 19

Zusatz zu Patent:DE367599

Addiator-intern wurde das Patent mit dem Schlagwort "Zahl über 9" oder "Zahl hinter der Zehn" geführt.
Angegebener Grund für die Erfindung ist, dass der manuell durchzuführende Zehnerübertrag im Rechenablauf stören kann. Deshalb kann auf Wunsch des Anwenders der Übertrag zunächst unterbleiben und am Ende der Rechnung nachgeholt werden (nur sinnvoll bei gemischter Addition / Subtraktion).

Die Erfindung ist wohl auch als eine Art Vorbereitung auf nicht-dezimale Varianten zu sehen (z.B. für Sterling).

Bei Addiator wurde diese Erfindung vermutlich nicht ausgenutzt.
Realisierung erst sehr viel später im OM T 107 und bis "11" bei Faltex